Firmengeschichte

Professionelle Produktion von Textilzubehör seit über 170 Jahren

Die Firma Lüttges blickt auf eine lange Geschichte zurück. Seit über 170 Jahren sind wir im Bereich der orthopädischen Hilfsmittel- und Textilindustrie tätig und haben uns zu einem führenden Anbieter von Qualitätsprodukten entwickelt. Unsere jahrelange Erfahrung und Kompetenz bilden die Grundlage für unseren Erfolg. Unter der Marke Desira vermarkten wir eine breite Auswahl an Produkten, die formstabilisierende, stützende und federnde Funktionen gewährleisten.

1852

Gründung der Firma Gebr. Lüttges

Am 15.11.1852 gründeten die Brüder Albert & Gustav Lüttges die Firma Gebr. Lüttges in Solingen.

1852

Erster Firmensitz

In der Petersmühle am Bertramsmühler Bach begann man mit der Herstellung von Krinolinengestellen für die Damenmode sowie Sonnen- und Regenschirmgestängen.

1853

Einsatz einer Dampfmaschine

Ein Jahr nach der Gründung erhielt die Firma die Erlaubnis eine 3 PS Dampfmaschine zu betreiben.

1867

Verlegung des Betriebs

Die ersten Fabrikgebäude werden an der zentral in Solingen gelegenen Kölner Straße errichtet.

1877

Ausbau der Fabrikanlagen

Es werden vorwiegend Artikel für die Damenmodebranche (z.B. Zubehörteile für Mieder und Korsetts) produziert. Ausbau der Produktionsanlagen durch eigene Drahtzieherei, Verzinkerei, Stahlgießerei mit angeschlossenem Walzwerk und nachfolgenden Bandhärteanlagen.

1878

Patent auf eine Apparatur zur Härtung von Stahlblech

Schon damals führte das Streben nach Fortschritt und Optimierung zu immer effizienteren und moderneren Fertigungsverfahren. So entwickelte die Firma Lüttges u.a. ein spezielles Härteverfahren für die firmeneigene Härterei.

1879

Weitere Patente folgen

Die Firma Lüttges entwickelte nicht nur eigene Produktionsverfahren, sondern stellte die eigene Innovationskraft auch immer wieder durch eigene Produktentwicklungen unter Beweis. So z.B. mit dem Patent auf ein „unzerbrechliches Corsettschloss mit nebeneinanderliegenden Federn“.

1892

Entwicklung zu einem stattlichen Fabrikkomplex mit weit über 250 Angestellten

Neben den bislang gefertigten Stahl- und Messingwaren, startete mittlerweile auch die Produktion von Erzeugnissen für die orthopädische Hilfsmittelindustrie.

1944

Zerstörung der Fabrik im 2. Weltkrieg

Im Bombenhagel englischer Luftangriffe wurde die Entwicklung des Unternehmens jäh unterbrochen und 95% des Firmengeländes an der Kölner Straße zerstört.

1945

Wiederaufnahme der Produktion

Durch den unermüdlichen Einsatz der Mitarbeitenden wird bereits 1945 wieder eine improvisierte Produktion, teilweise im Freien, aufgenommen. Zwangsläufig musste man sich von einigen Produktionsschwerpunkten trennen und konzentrierte sich fortan auf die Fertigung von Produkten für die Textil- und Orthopädieindustrie.

1951

Wiederaufbau und Neuanfang

Mitten im Wiederaufbau der Fabrik auf der Heukämpchenstraße verstirbt Gustav Lüttges junior. Das Unternehmen wird von Ehefrau Lieselotte weiter geführt – der in der vierten Generation gleichzeitig letzten Namensträgerin – mit Unterstützung ihres Schwiegersohns Henk Dijkman senior.

1954

Einzug in das neue Firmengebäude

Aufgrund städteplanerischer Auflagen war die Firma gezwungen, ihren Standort aus der Stadtmitte nach Solingen Wald zu verlegen. Hier wurde die Produktion nach dem Umzug im Jahr 1954 wieder erfolgreich hochgefahren.

1979

Erneute Verlagerung des Betriebs

Wieder zwangen stadtplanerische Konzepte die Firma Lüttges zu einer Verlagerung des Betriebs. Dieses Mal wurde komplett neu gebaut, der Stadtteil Solingen-Wald blieb aber trotzdem Dreh-und Angelpunkt.

1980

Start der Produktion am derzeitigen Standort

Nach dem Umzug in das neue Fabrikgebäude auf der Focher Str. 179 startete die Produktion in dem bis heute erfolgreich genutzten Komplex.

1997

Die 6. Generation übernimmt

Die Geschwister Brigitte Bertram & Henk Dijkman jun. übernehmen die Geschäftsführung. Zusammen mit ihrem Bruder Gustav Dijkman, der die Produktionsleitung innehat, bilden sie die mittlerweile 6. Generation des Familienbetriebs.

2002

Die Firma feiert 150. Jubiläum

Bei einem rauschenden Fest mit rund 300 geladenen Gästen feierte die Firma Lüttges ihr 150-jähriges Bestehen. Familie, Freunde, Kunden & Lieferanten begleiteten die mehrtägigen Feierlichkeiten und das große Abschlussevent in der alten Maschinenhalle des Gründer- und Technologiezentrums Solingen.

2019

Henk Dijkman übernimmt alleinige Geschäftsführung

Nach Brigitte Bertrams Ausscheiden in den Ruhestand und der Übernahme des Großteils der Gesellschafteranteile verbleibt Henk Dijkman als alleiniger Geschäftsführer im Unternehmen.

2020

Einstieg der 7. Generation in den Familienbetrieb

Mit Jan Dijkman steigt die mittlerweile 7. Generation in den Familienbetrieb ein. Zusammen mit seinem Vater bereitet er den nahtlosen Übergang in eine gesicherte und gut aufgestellte Nachfolge vor.

Unternehmen

Über uns

Unternehmen

Unser Team

Service

Wir sind für Sie da.
Sprechen Sie uns an.

+49 212 3 80 86 00
info@luettges.com